Die Saison 2022 startet am 24.06.2022.

Wir freuen uns für Ihren Besuch.

Aktuelles

27.04.2022 Arbeitseinsatz am 30.04.2022

Der vierte Arbeitseinsatz am Samstag steht an. Das Schwimmerbecken wird geleert/gereinigt. Rund ums Becken müssen noch einige Stellen mit dem Hochdruckreiniger gereinigt werden und auch an der PV-Anlage wird weiter gearbeitet. Wir freuen uns auf jeden Helfer. Start ist wie immer um 9 Uhr.

19.04.2022 Arbeitseinsatz am Samstag, 23.04.2022

Hallo an Alle Helfer/Innen, der "dritte" Arbeitseinsatz am kommenden Samstag steht. Das Wetter wird, Stand heute, sonnig und warm. Es stehen folgende Arbeiten an: Plattenwege um Becken herum mit HD reinigen, Frostpuffer in Keller einlagern, Laub harken, viele Räume grob reinigen/kehren/saugen, Kühlschränke säubern, Boule-Anlage freilegen und vieles mehr. Zudem wird Hilfe bei der PV-Anlage benötigt. Wir freuen uns auf Euch!!!

19.03.2022 Rettungsschwimmer gesucht

RettungsschwimmerDer Schwimmverein Freibad Dabringhausen e.V. sucht mindestens für die Dauer der Sommerferien (24.06.-09.08.2022) Rettungsschwimmer zur Unterstützung der Schwimmmeister im schönen Freibad Dabringhausen. Neben der Aufsicht am Beckenrand umfasst das Aufgabengebiet auch die Unterstützung bei anfallenden Aufgaben im Badebetrieb, wie beispielsweise Reinigung und kleinere Instandhaltungsarbeiten. Ein Arbeitsplatz an der Sonne in idyllischer Lage mit netten Badegästen ist dabei garantiert. Vor Saisonbeginn erfolgt eine Dienstplanung mit verlässlichen Einsatzzeiten.

Voraussetzungen:
- Mindestalter 16 Jahre
- gültiger Rettungsschwimmschein Silber (nicht älter als 2 Jahre)
- aktueller „großer“ Erste-Hilfe-Kurs
- flexible Einsatzmöglichkeit während der Sommerferien (24.06.- 09.08.2022)

Vergütung:
10,50 Euro/Stunde Brutto

 

Bei Rückfragen steht Frau Katja Salz-Bannier vom Schwimmverein Freibad Dabringhausen e.V. zur Verfügung: kb@freibad-dabringhausen.de, 02193-5349151.

09.03.2022 Arbeitseinsatz am Samstag, 12.03.2022

Für kommenden Samstag brauchen wir von 9 - 14 Uhr (incl. Mittagspause) 2 - 4 Personen die Beton mischen für den Sockel. Des weiteren werden wie letzte Woche Helfer benötigt, um den Rest zu schreddern und den Plattenweg links des Beckens (Kioskseite) zu säubern, dafür werden 10 - 15 Personen notwendig sein. Der Plattenweg muss gesäubert werden am Samstag, damit anschließend großflächig Unkraut aus den Fugen vernichtet werden kann. Diese Arbeiten sind noch die Nachwehen der Überschwemmung vom letzten Sommer, da sich in den Fugen unmengen Schlamm abgelagert haben. Am Samstag soll es trocken bleiben und ein wenig wolkiger. Für das leibliche Wohl werden wir wieder sorgen. Wir freuen uns auf viele Helfer.

02.03.2022 Arbeitseinsatz am 05.03.2022

Die Saison 2022 wirft ihre Schatten voraus, dafür muss aber zunächst Hand angelegt werden. Wer kann am Samstag unterstützen?
Wir benötigen am kommenden Samstag 15 - 20 Helfer für Arbeiten im Bad. Was ist zu tun und wer kann helfen? Wir müssen geschreddertes Astmaterial entsorgen per Schubkarre. Wer kann, bitte eine Schaufen und Schubkarre mitbringen. Desweiteren muss die Aufwärmhalle weitestgehend freigeräumt werden um dort Dinge zu lagern, die wir voraussichtlich bis zum Wochenende bekommen. Wir benötigen dringend die Helfer, da wir mit den Maßnahmen vorankommen müssen. Wir konnten diese Arbeiten leider nicht länger in Voraus planen, da die vorbereitenden Arbeiten erst letzte Woche erfolgt sind. Kaminholz gibt es am Samstag auch noch gegen eine kleine Spende. Bitte allen weitersagen, damit wir die ensprechende Anzahl Helfer begrüßen können. Es wir auch was zur Stärkung geben. Arbeitsbeginn ist ab 9 Uhr.
Wir freuen uns auf jede helfende Hand!

09.08.2021 Saisonverlängerung bis 22. August

SSV DhünnDie Saison 2021 ist eigentlich eine Saison zum Vergessen, das Sommerwetter kommt nicht richtig in Fahrt, außer den Stammschwimmern finden kaum Gäste in den Weg ins Lineffetal. Trotzdem wird diese Saison allen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben, vor allem wegen der Überschwemmung. Doch auch die große Solidarität, die dem Freibad und seinen ehrenamtlichen Betreibern und Helfern zugetragen wurde, wird noch lange nachklingen. „Da können wir uns nur immer wieder bei den vielen Helfern bedanken, aber genauso bei jedem Spender, ob Privatperson, Firma oder Verein. Das ist großartig, wie viel Unterstützung wir erhalten haben“, freut sich Dominik Roenneke. Er nahm am vergangenen Wochenende gemeinsam mit Katja Salz-Bannier und dem Vorsitzenden des Fördervereins, Kurt Genz, die Spende des Benefizspiels der Alten Herren des SSV Dhünn entgegen. „4000 Euro sind an dem Abend für das Freibad Dabringhausen rumgekommen, da hätten wir selbst nicht mit gerechnet“, sagt Initiator David Schmidt, der gemeinsam mit Christoph Weber das wohl gefüllte Spendenschwein übergab. Neben dem SSV Dhünn zeigten sich auch der Dabringhauser TV, der SV 09/35 Wermelskirchen und die Handballabteilung des Wermelskirchener TV solidarisch und unterstützten das Freibad Dabringhausen mit Aktionen. Der SV Freibad Dabringhausen als Betreiberverein hat nun entschieden, dass die eigentlich am kommenden Sonntag endende Saison um eine Woche verlängert wird. „Wir möchten den vielen Saisonkarteninhabern die Möglichkeit geben, ihre Karte bis zum 22. August nochmal richtig nutzen zu können, das ist auch von unserer Seite ein Zeichen des Dankes für die Unterstützung“, sagt Dominik Roenneke. Möglich wird dies, da die Wakeboarder von infinite e.V., die eigentlich ab dem 16. August das Freibad für ihre Aktivitäten mieten, den Betreibern zeitlich entgegenkommen und bereits geplante Kurse verlegen. Am kommenden Sonntag, 15. August bedanken sich die Verantwortlichen von Betreiber- und Förderverein bei allen Helfern mit freiem Eintritt und gratis Eis und Kaffee im Kiosk. „Jetzt drücken wir die Daumen, dass wir in den letzten Öffnungstagen bis zum 22. August wenigstens nochmal ein bisschen Sommerwetter im Freibad genießen können“, hofft Katja Salz-Bannier.

26.07.2021 Nach nur 13 Tagen: Wiedereröffnung im Freibad Dabringhausen

Wiedereröffnung„Das war’s“, haben wohl viele gedacht. „Das war’s für die Saison 2021, wenn nicht sogar komplett.“ Dass das Freibad Dabringhausen jetzt, nur 13 Tage nach der Überschwemmung vermelden kann: „Wir öffnen wieder“ ist ein großartiger Erfolg und die Leistung vieler. Rund 2800 Helferstunden haben in den vergangenen zwölf Tagen dafür gesorgt, dass das Freibad vom Schlamm befreit wurde, der Damm der Linnefe wieder hergestellt, Sand zurück in den Sandkasten gebracht, weggespülte Erde aufgefüllt und immer und immer wieder die Wege vom Dreck befreit worden. Die Pumpen konnten schneller wieder in Stand gesetzt werden als die Ehrenamtler gehofft hatten, die Technik war dadurch schnell am Start und vom technischen Leiter Ralf Magney eingebaut und ans Laufen gebracht. Hand in Hand wurde jeden Tag gearbeitet und spätestens jetzt zeigt sich, dass es die Mühe wert ist. „Wir sind stolz und dankbar für die vielen Helfer, das war großartig zu spüren, wie die Menschen hinter unserem Bad stehen“, betont Dominik Roenneke, Vorsitzender des Betreibervereins SV Freibad Dabringhausen. Mit Schläuchen der Feuerwehr wurde die Wasserspende vom Wasserversorgungsverband Dabringhausen in die Becken befördert, damit die notwendigen Wasserproben genommen werden konnten. Die Ergebnisse liegen nun vor und damit steht einer Wiedereröffnung am Dienstag, 27.07.2021 nichts im Weg. „Wir wollen unseren Helfern Danke sagen und eröffnen daher am Dienstag sowie am geplanten letzten Öffnungstag, Sonntag 15.August 2021 mit kostenlosem Eintritt für die Helfer. Außerdem gibt Eis und Kaffee für alle Helfer im Kiosk“, sagt Dominik Roenneke. Jetzt hoffen alle, dass der Sommer noch einmal durchstartet, damit möglichst viele ihre Saisonkarte auch nochmal richtig nutzen können.

20.07.2021 Spenden für das Freibad Dabringhausen

SpendeWir sahen sie wegschwimmen, die Saison 2021. Alle Mühe, jede Stunde, die Ehrenamtler investiert haben, um im Freibad Dabringhausen im Sommer 2021 das Schwimmen zu ermöglichen, wurden einfach weggespült.
Doch dann kamen die Helfer und damit der Hoffnungsschwimmer. Nicht mal 24 Stunden nach der Überschwemmung war klar: unglaublich viele Menschen packen mit an, um das Freibad Dabringhausen trotz dieser Katastrophe wieder fit zu machen. Von überall her kamen die Helfer, arbeiteten Hand in Hand, packten mit an und zeigten: wir stehen hinter euch. Unser Bürgerbad ist ein Bad von Bürgern für Bürger und unglaublich viele Helfer stehen hinter uns.
Wir wissen, dass wir im Freibad mit einem blauen Auge davon gekommen sind. Wir wissen, dass es viele unvergleichlich schwerer getroffen hat.

Wir wissen aber auch, dass die Solidarität mit unserem Bad ungebrochen ist.
Wer uns neben der ehrenamtlichen Arbeit auch mit einer Spende bedenken möchte, kann dies gern auf folgenden Wegen machen:

 

 

via paypal an spende@freibad-dabringhausen.de oder über https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=G7E7GYJZQWB8Y

 

per Überweisung an
Förderverein Freibad Dabringhausen
IBAN: DE90340515700000101212

01.07.2021 Eröffnung Saison 2021

Eröffnung2021Es war einmal mehr eine Mammutaufgabe, erschwert durch die noch immer anhaltende Pandemie-Situation und geprägt durch lange währende Ungewissheit und Unsicherheit. Genau vier Wochen liegen zwischen der Entscheidung, mit dem Freibad Dabringhausen die Saison 2021 als neunte Saison in ehrenamtlicher Regie zu bestreiten und dem Öffnen der Tore am 02. Juli 2021. Vier Wochen, die geprägt waren von Arbeiten vor Ort, Wälzen von Vorschriften und Stunden der Organisation. Aber auch von aufmunternden Gesprächen, einem „Wir-schaffen-das“-Gefühl und einem Zusammenhalt mit dem gleichen Ziel vor Augen: das Freibad Dabringhausen fit für den Sommer zu machen. Jeder Handgriff von den unzähligen Helfern war wichtig in dieser Zeit, jede verkaufte Saisonkarte eine finanzielle Unterstützung, um unser Bad weiter zu erhalten. Der Dank geht an die Helfer des FFD und des SVFD, der Technik-Crew und allen anderen ehrenamtlichen Helfer. Der Dank geht aber auch an die vielen Bürger, die uns ihr Vertrauen mit dem Kauf der Saisonkarte ausdrücken. Nun freuen wir uns auf die Saison 2021 und wünschen uns allen eine sonnige, unfall- und coronafreie Saison. Wir sehen uns im Freibad Dabringhausen!

25.06.2021 Über 150 Kursplätze für Schwimmausbildung im Freibad vergeben

Die Verzweiflung bei Eltern ist groß, die Anzahl an Nichtschwimmern nicht mehr überschaubar. Wie groß die Nachfrage an Schwimmkursen in unserer Stadt ist, zeigte der erste Anmeldetag für die Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse im Freibad Dabringhausen. Schon drei Stunden vor Beginn der Platz-Vergabe campierten die ersten Eltern vor den Toren, ausgerüstet mit Klappstuhl und Getränken. Sie waren aber auch die ersten, die sich einen Platz für ihre Kinder in den Seepferdchen-Kursen im Freibad Dabringhausen sichern konnten. „Ich sehe es als unsere gesellschaftliche Verantwortung, unsere Wasserfläche zur Verfügung zu stellen, damit Nichtschwimmer zu Schwimmern ausgebildet werden können“, betont Dominik Roenneke, Vorsitzender des SV Freibad Dabringhausen. Drei Schwimmlehrer werden in den sechs Wochen der Saison täglich Schwimmer ausbilden, zeitweise mit bis zu fünf Kursen hintereinander, pro Schwimmlehrer. „Wir hoffen, dass wir auf das Verständnis unserer Schwimmer bauen können, die Schwimmausbildung ist in diesem Jahr wichtiger denn je“, sagt Roenneke und spielt dabei auf die monatelang geschlossenen Bäder an. Nicht nur aus Wermelskirchen kommen dabei die Anmeldungen für die Seepferdchen-, Bronze- und Silber-Kurse, auch aus dem Umland, sogar bis nach Bonn hat sich das Angebot rumgesprochen. So werden in den nächsten Wochen über 150 Kinder in insgesamt 13 Kursen zu Schwimmern und sicheren Schwimmern ausgebildet. Ähnlich groß wie die Nachfrage nach Schwimmkursen ist in diesem Jahr die Nachfrage nach Saisonkarten. „Unsere Badegäste setzen damit wirklich ein Zeichen. Wir sind sehr froh, so viele Saisonkarten ausgegeben zu haben, das zeigt uns auch, dass unsere ehrenamtliche Arbeit anerkannt wird“, freut sich Dominik Roenneke. Bis zu zwei Stunden standen am ersten Vorverkaufstag die Käufer in der Schlange, um eine der begehrten Karten zu ergattern. „Wir hatten gehofft, dass die Nachfrage wieder groß sein wird, dass aber so viele Karten verkauft würden, hätten wir nie gedacht“, zeigt sich der Vorsitzende erfreut und weiß auch, dass für viele der Kauf der Saisonkarte nur nicht nur die Eintritts-Garantie ist, sondern auch eine finanzielle Unterstützung für das Bad. „Unsere Auswertung der Besuche im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass viele Karten gar nicht genutzt wurden, sondern nur als finanzielle Unterstützung gekauft wurden“, weiß Katja Salz-Bannier. Ganz egal ob Stammschwimmer oder unterstützender Nichtschwimmer, jede verkaufte Saisonkarte ist wichtig. Inzwischen gibt es nur noch einige Restkarten im Kaufzentrum Hübing. „Wir blicken der Saison jetzt positiv entgegen und sind uns sicher, dass die Erfahrungen der letzten Pandemie-Saison uns dieses Jahr helfen werden. Jetzt freuen wir uns darauf, dass möglichst viele Neu-Schwimmer bei uns ausgebildet werden“, freut sich Dominik Roenneke. In diesen Tagen werden die Saisonvorbereitungen abgeschlossen, die Anlage betriebsbereit gemacht. Ab Anfang nächster Woche ist dann mit Svenja Hirschhausen die Fachangestellte für Bäderbetriebe vor Ort, so dass dann dem Saisonstart am 2. Juli nichts mehr im Weg steht.
Einige Restplätze in Auffrischungskursen, im Bronze- und Silber-Kurs gibt es noch. Info und Anmeldung bei Eva Hagenbücher unter 0160 90388709.